Corona - am Strand & im Tourismus

20th October 2020

img

Corona in Portugal an den Stränden

Für die portugiesischen Strände sind die Regeln vom Juni weiterhin in Kraft. Wie schon den Sommer über gilt weiterhin 1,5 Meter Abstand halten zwischen Personen, die nicht demselben Haushalt angehören. Zwischen den einzelnen Sonnenschirmen am öffentlichen Strand muss der Abstand drei Meter betragen. Am Strand sind zudem sportliche Aktivitäten in Gruppen von mehr als zwei Personen verboten. Also ist kein Beach-Volley, Fußball oder ähnliche Mannschaftssportarten erlaubt. Wassersportarten sind von der Regel ausgenommen. Wer am Strand herumläuft, muss auf Fußgängerkorridore mit Einbahnstraßenregelung achten und diese nutzen.

Wer sich vorab informieren will, wie die Lage am Strand ist, findet die App „Info Praia“ bestimmt nützlich. Ein Ampelsystem zeigt zudem weiterhin vor Ort an, wie viele Leute schon da sind. 

Clean & Safe Siegel für Tourismusbetriebe

Im Tourismus wurde das von der portugiesischen Tourismusbehörde, Turismo de Portugal, entwickelte Hygienesiegel "Clean&Safe" für mehr Sicherheit und Vertrauen in die portugiesischen Hotels eingeführt.

Das Qualitätssiegel zeichnet touristische Unternehmen und Aktivitäten aus, die die Einhaltung von Hygiene- und Reinheitsstandards zur Vorbeugung und Kontrolle von Covid-19 gewährleisten.
Dieses Zertifikat ist ein Jahr gültig, kostenlos und wird auf freiwilliger Basis beantragt. Es erfordert die Umsetzung eines internen Protokolls in den Unternehmen, das gemäß den Empfehlungen der Generaldirektion für Gesundheit die notwendige Hygiene gewährleistet.
Wird ein Verdachtsfall entdeckt, kümmert sich ein beauftragter Mitarbeiter darum, alles Notwendige in die Wege zuleiten. Dazu gehört die Person in einen Isolationsbereich zu geleiten und medizinische Hilfe zu organisieren. Zudem meldet er/sie den Fall der Gesundheitsbehörde (DGS)  und gewährleistet die Dekontaminierung der betroffenen Räume.

Diese Seite teilen