Ernste Corona-Lage in Portugal 2021 - erstes Quartal

4th February 2021

img

Ernste Corona-Lage in Portugal 2021 – erstes Quartal

Die Corona-Lage in Portugal 2021 hat sich dramatisch entwickelt. Das einstige Musterland in Sachen Pandemie ist eines der am stärksten vom Virus betroffenen Länder der Welt.


Aufgrund der sehr hohen Infektionszahlen von zeitweise und gebietsweise Inzidenzwerten weit über 800 pro 100.000 Einwohner – Inzidenzwert ca. 800 im Landesdurchschnitt – warnt das Auswärtige Amt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Portugal bereits seit 19. Januar 2021. Das Land ist von COVID-19 inzwischen besonders stark betroffen und das Gesundheitssystem im Land stößt an seine Grenzen. Die hohe Zahl an Neuinfektionen liegt derzeit bei bis zu 16.000/Tag bei insgesamt 10,3 Millionen Einwohnern. Daher ist das ganze Land international als sogenanntes Virusvarianten-Gebiet eingestuft worden. Das Infektionsrisiko ist dort gerade dementsprechend hoch. Es kann zu weiteren kurzfristigen Maßnahmen in Portugal und für Reisende aus Portugal kommen. Die Reisewarnung gilt ebenso für die Inseln Madeira und Azoren. Vorerst gilt der Ausnahmezustand bis 14. Februar 2021.

Auch wer für den Frühling eine Reise plant, sollte sich detailliert über die Corona-Lage in Portugal 2021 sowie Verfahren und Einschränkungen in den Herkunfts- und Zielländern informieren – oder einfach noch abwarten. Wichtige Ansprechpartner hierzu sind die Fluggesellschaften und die Botschaften der Länder sowie das Auswärtige Amt. Ratsam ist es auch, bei einer unaufschiebbaren Reise sich die erhaltenen Informationen bestätigen zu lassen.

Starke Einschränkungen im Reiseverkehr
Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundesgesundheitsministerium vom 13. Januar 2021 müssen neben der bestehenden Anmelde- und Quarantänepflicht zudem einen negativen COVID-19-Test in deutsch oder englisch beim Check-in oder Boarding vorzeigen. Das gilt für alle Personen ab sechs Jahren. Menschen ohne negatives Testergebnis – nicht älter als 48 Stunden – dürfen nicht ins Flugzeug. Anerkannt sind sowohl PCR- und TMA-Tests sowie Antigentests. Letztere müssen folgende Qualitätsanforderungen erfüllen. Die Nachweise sind mindestens zehn Tage ab Einreise aufzubewahren.
Der grenzüberschreitende Verkehr mit Bussen und Zügen ist vorerst bis 14.2.2021 eingestellt. Dann wird jeweils für weitere zwei Wochen neu entschieden. Seit Ende Januar 2021 gibt es mit der Coronavirus-Schutzverordnung ein Beförderungsverbot im grenzüberschreitenden Reiseverkehr mit Eisenbahn, Bussen, Schiffen und Flugzeugen. Dieses regelt die Einreise von Personen aus Virusvarianten-Gebieten nach Deutschland. Es gilt aber nicht für deutsche Staatsangehörige und Personen mit deutschem Wohnsitz und Aufenthaltsrecht. Auch diese müssen jedoch mit gestrichenen Flugverbindungen von und nach Deutschland rechnen. Alle Fluggesellschaften sind übrigens verpflichtet die Reisenden in Passagierflügen dem Bundespolizeipräsidium drei Tage vor Einreise zu melden.

An portugiesischen Flughäfen gelten weiterhin strikte Zugangsregelungen. Hinein dürfen nur Passagiere mit gültigen Tickets oder Bordkarte. Zudem wird bei allen ankommenden Passagieren Fieber gemessen. Bei einer Temperatur von über 38°C ist mit einer weiteren Untersuchung sowie Selbstisolation bzw. häuslicher Quarantäne, zu rechnen. Eine pauschale Quarantäne ist bei einer Einreise aus Deutschland derzeit nicht erforderlich.

Für Einreisen aus Deutschland gilt seit neuestem aber die Pflicht, einen negativen PCR-Test, der höchstens 72 Stunden vor Abflug gemacht wurde, am Flughafen vorzuweisen. Diese Pflicht gilt bereits für Kinder ab drei Jahren. Dazu kommt eine elektronische Reiseanmeldung (Passenger Locator Card).

Eine Einreise über den Landweg ist momentan fast unmöglich und nur erlaubt für Menschen mit Wohnsitz in Portugal („Certificado de Registo de Cidadão da União Europeia“). Über Ausnahmen wie z.B. Einreise bei einem familiären Notfall entscheiden die Grenzbeamten. Entsprechende Unterlagen mitzuführen, ist unabdingbar. Die Landesgrenze zu Spanien ist weitgehend geschlossen.  

Diese Seite teilen