Surfen an der Costa Vicentina – Algarve

21st May 2021

img

Surfen an der Costa Vicentina – Algarve

 

Neben den Surfer Hotspots Nazaré, Peniche, Figueira da Foz oder Espinho im Norden bietet auch die Algarve tolle Bedingungen zum Surfen – gerade auch für Familien, die gerne wellenreiten.

An der Algarve und speziell an der Costa Vicentina ist ein Surfurlaub mit Wohnmobil, Campingbus oder Mietwagen ideal. Die einzelnen Surf Hot Spots der Costa Vicentina sind am besten per Auto zu erreichen. Es gibt keine größeren Surferstrände an der Costa Vicentina, dafür aber viele malerische Städtchen und Dörfer mit traumhaften Sandstränden.

Die Orte sind bestens auf Camper eingestellt und bieten zum Beispiel Waschsalons an. Für Selbstversorger sind die zahlreichen Fischmärkte und Bauernmärkte, z.B. im malerischen Fischerort Carrapateira, mit frischem Gemüse und Obst aus der Region verlockend. Familien mit Kindern haben so die Möglichkeit in einer Ferienwohnung oder im Campingbus selbst zu kochen, was ihren Kindern schmeckt. An den zahlreichen Surfer Hotspots stehen die Selbstversorger mit ihren Kleinbussen und Vans. Die an der Costa Vicentina anzutreffende Surfer Community ist bunt und man kommt schnell ins Gespräch mit Leuten aus aller Welt. Auch im Winter an der Algarve sind hier viele individualreisende Surfer unterwegs. Die Region ist zudem bekannt für zahllose Surfcamps.

Die Costa Vicentina ist ein Teil des Naturschutzgebiets Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina und Heimat seltener Meerestiere und Vögel. Sie zieht sich im Süden des Landes, westlich von Lagos über den malerischen Fischerort Sagres und weiter bis zum westlichsten Spitz Portugals, dem Cabo Sao Vicente. Von dort aus liegen zahlreiche Traumstrände an der Westküste verstreut. Von den wilden und rauen Felsformationen bei Vila do Bispo im Süden erstreckt sich die Costa Vicentina über 80 Kilometer. Carrapateira, Aljezur, Odeceixe gehören zur Algarve, die Orte Zambujeira do Mar, Cabo Sardao sowie weiter im Norden Porto Covo und Sao Torpes an der Costa Vicentina gehören zur Region Alentejo.

 

Für alle Surf-Levels geeignete Strände an der Costa Vicentina

Die Praia da Arrifana liegt auf halbem Weg zwischen der Praia de Odeceixe und Sagres. Gerade Familien finden hier sowohl Platz zum Spielen und Entspannen, als auch gute Bedingungen zum Surfen an der Costa Vicentina. Anfänger finden die Arrifana Surfschule vor Ort und bei Flut ideale Wellen zum Üben. Die Surfschule hat das Clean & Safe Zertifikat der portugiesischen Tourismusverbands umgesetzt. Die Wellen sind beständig, sodass schnell ein Erfolgsgefühl erlebt werden kann. Erfahrenere Surfer finden aber auch schnellere und schwieriger zu surfende Wellen bei Ebbe vor. Der nächste Ort ist Aljezur. Dort gibt es einige nette Restaurants und Bars.

Die Praia de Odeceixe ist ebenfalls sehr bekannt und für Anfänge geeignet. Profis schätzen sie zudem als Winter-Surf-Destination.

Monte Clérigo ist ein weiterer toller Strand für Surfer. Er liegt ungefähr zehn Minuten mit dem Auto von Aljezur entfernt an einem kleinen Dorf mit zwei netten Restaurants und ebenfalls eine Surfschule im Süden. Es lohnt sich, zu dem Aussichtspunkt in den Klippen am nördlichen Ende des langen Sandstrands zu klettern: Ein wunderbarer Blick über die hügelige Algarve belohnt den Aufstieg.

Diese Seite teilen