Städtetour Silves

7th February 2019

img

Die schönsten historischen Städte Portugals

Wie wir alle wissen kann Sightseeing mit Kindern relativ anstrengend sein und am Ende des Tages hat man mehr Spielplätze als Sehenswürdigkeiten kennengelernt, weil die kleinen Rabauker nun mal lieber spielen als sich historische Städte anzusehen.

Die vielen Kleinstädte an Algarve hingegen sind optimal, um diese mit Kindern zu erkunden.

Zum einem sind die Städte nicht sehr groß und zum anderen gibt es immer etwas wofür sich die kleinen Kinder begeistern können. Sei es eine Burg, ein Hop on Hop off Zug, kleine Brunnen auf dem Weg und vieles mehr. Viele dieser Ausflüge dauern nur einen halben Tag, d.h.es gibt auch noch Zeit für Strand und Meer.

 Silves ist eine nette Kleinstadt mit einer schönen Altstadt und bietet sich als perfektes Ausflugsziel von der Algarve aus an.

Wenn Sie einen Abstecher nach Silves machen,  sollten Sie es nicht verpassen die Burg zu besuchen.

Die Burgmauern können komplett abgegangen werden, aber bitte vorsicht wie Sie auf dem Foto sehen können ist der Rundgang nach Innen hin nicht gesichert. Hier sollten Sie auf ihre Kinder besonders Acht geben. Im Innenhof der Burg gibt es einen kleine Bar -falls ihre lieben Kleinen eine kleine Erfrischung brauchen, können Sie hier eine kleine Pause einlegen.

 Von der Burg aus haben Sie eine tolle Aussischt auf Silves und das Umland.

Jedes Jahr im August in der Regel vom 10.08 -19.08 findet in Silves ein mittelalterliches Fest statt.

Wir waren letztes Jahr dort und waren super begeistert.

Zu dieser Zeit verwandelt sich die Altstadt Silves in eine mittelalterliche Stadt mit allem was dazu gehört. Es gibt mittelalterliche Buden, typischen Essen und Getränke, viele Gaukler und diverse Spektakel zu sehen. Wir haben uns die Ritterspiele mit echten Pferden angeschaut. Die Vorführung hat nicht nur unseren Kindern sondern auch uns Erwachsenen richtig gut gefallen. Obwohl die Show in portugiesischer Sprache war, waren wir ganz bei der Sache und haben mitgefiebert, dass „unser Team“ die Ritterkämpfe gewinnt.

Danach sind wir noch auf den mittelalterlichen Spielplatz gegangen, mit altertümlichen Spielzeugen und Fahrgeschäften. Hier haben wir uns auch noch eine kleine Nachspeise gegönnt und sind danach glücklich zu unserem Auto gegangen und heimgefahren.

Wir haben uns fest vorgenommen wieder zu kommen.

In der Regel öffnet der Mittelaltermarkt um 18 Uhr. Es lohnt sich rechtzeitig da zu sein, dann kommt man noch gut in Stadt rein und findet auch noch einen Parkplatz in der Nähe der Altstadt. Tickets können vor Ort gekauft werden. Es kann sein, dass sich an den Zeiten jedes Jahr etwas ändert, also besser vorher prüfen oder ihr könnt euch auch gerne an mich wenden.

Diese Seite teilen